Regenerative Parodontologie

 

 

Bei starkem Verlust von knöchernen Strukturen durch eine Parodontose gibt es heute Möglichkeiten, Teile des Knochens wieder aufzubauen. Wir nennen das Regeneration. Dieser letzte Behandlungsschritt in der Parodontosebehandlung bedient sich der aufbauenden Wirkung von sogenannten Wachtstumsproteinen, die um den Zahn herum neue Zahnhaltegewebe wachsen lassen (Knochen und Zahnfleisch). Das weltweit am besten untersuchte Protein ist das sogenannte Emdogain. Das von uns in der Praxis seit vielen Jahren sehr bewährte Verfahren wird hier genauer beschrieben.

 

Datenschutzinfo