Operative Zahnentfernung

OPG8_01Als letzte Zähne des Ober- und Unterkiefers brechen die Weisheitszähne durch und haben dadurch selten ausreichend Platz. Oft verbleiben die Weisheitszähne deshalb im Kieferknochen. Manchmal liegen sie sogar anlagebedingt quer oder brechen nur teilweise durch. Mediziner sprechen dabei von Retention oder Teilretention. Auch Reste von Zahnwurzeln können im Kieferknochen verbleiben.

Die Folge sind nicht selten schmerzhafte Entzündungen an Schleimhaut und Knochen. Mitunter bilden sich auch Zysten (mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume) um den Zahn. Auch kann es zu Beschädigungen von Nachbarzähnen kommen oder indirekt zu Verschiebungen von ganzen Zahnreihen.

Datenschutzinfo